Klangvoller Abend in Esselborn

Über ein gelungenes und sehr gut besuchtes Konzert, das am 23. August in der Esselborner Kirche stattfand, freuten sich Musiker und Veranstalter der Sommerserenaden. Unter dem Titel „Jubilate Deo“ brachten Stefanie Mück (Sopran) und Dekanatskantor Rainer Groß (Orgel) Werke aus dem 17. bis ins vergangene Jahrhundert zu Gehör. Mit ihrem Können und dem fein abgestimmten abwechslungsreichen Programm begeisterten sie die Zuhörer.

Weiterlesen: Klangvoller Abend in Esselborn

Berlin – Du bist so wunderbar – Berlin

„Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, dabei zu sein“, so lautet das Fazit von Laura Sipp und Anna Glöckner, zwei Jugendlichen aus dem Kettenheimer Grund, die mit 30 anderen Jugendlichen aus dem Alzeyer Land im Sommer an der Freizeit der Pfarreien Offenheim und Kettenheim teilgenommen haben. Dieses Mal ging die Fahrt vom 2.-7. Juli nach Berlin. Dort wurden noch am Ankunftstag bei einer Stadtrundfahrt bei Nacht bekannte Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor angesteuert.

Fotos von Anja Krollmann

Vor dem nächtlichen Himmel wirkten die angeleuchteten Bauten besonders stimmungsvoll. 

Weiterlesen: Berlin – Du bist so wunderbar – Berlin

Händelkonzert mit großem Anklang

Arien und Sonaten des großen Barockmeisters Georg Friedrich Händel brachte das Ensemble Ariadne musica am 1. Juli in der Freimersheimer evangelischen Kirche zu Gehör.

Mitglieder des Ensembles sind (von links nach rechts) Eric Bohn (Cembalo und Orgel), Monika Schulz (Violine), Susanne Krämer (Sopran) und Günter Schulz (Violoncello).

Foto von Dr. Michael Busch

Mit bekannten Werken wie dem Larghetto aus der Oper „Xerxes“ als Bearbeitung für Violoncello und der Arie „If God be for us“ aus dem Oratorium "Der Messias" erfreute Ariadne musica die Zuhörer, die zahlreich gekommen waren, um die Veranstaltung mitzuerleben. Geistliche und weltliche Musik im Wechsel sorgten für ein kurzweiliges  Programm. Das virtuose Spiel der Musiker faszinierte das Publikum, das deren Können mit lang anhaltendem Applaus quittierte. A. K.

Heitere Stimmung beim Konfitreffen

Wiedersehen macht Freude, dachten sich die Jugendlichen, die im Mai dieses Jahres im Kettenheimer Grund konfirmiert worden sind, und trafen sich mit Pfarrerin Anja Krollmann und Andrea Schmadel, die den Konfirmandenunterricht erstmals mit begleitet hatte, vor den Sommerferien zum Grillen im Pfarrgarten in Kettenheim. Nachdem das Essen verzehrt, viele Witze erzählt und Neuigkeiten ausgetauscht worden waren, begann mit Einbruch der Dämmerung das Freiluftkino. Nach Mehrheitsentscheid wurde ein Film gezeigt, in dem es um die Fremdbestimmung des Menschen durch höhere Mächte geht, um Liebe und den Kampf darum, frei zu sein. Bis Mitternacht saß die Gruppe zusammen. Danach wurde ein weiterer Abend verabredet, an dem sie sich wieder sehen, die Gemeinschaft der vergangenen Konfizeit aufleben lassen und Neues miteinander erleben möchten. A. K.

Leckeres Essen, ein milder Abend, neun Konfirmierte, zwei Mitarbeiterinnen und ein Pfarrhund sorgten dafür, dass alle sich beim Konfitreffen im Pfarrgarten wohl fühlen konnten.
Foto von Anja Krollmann

Salziges Gemeindefest im Pfarrgarten

Beim Fest der Evangelischen Kirchengemeinden im Kettenheimer Grund ging es am 17. Juni salzig zu. „Ihr seid das Salz der Erde“ war das Motto – ein Zitat aus dem Matthäusevangelium, Kapitel 5. Der Tag begann mit einem Gottesdienst im Pfarrgarten. Dort war eine Kocharena aufgebaut, in der eine Spargelcremesuppe zubereitet wurde. Die Suppe hatte Andrea Schmadel vom Kirchenvorstand Freimersheim gekocht. Während der Predigt lud Pfarrerin Anja Krollmann die Anwesenden ein, von der Suppe zu kosten. Ein paar Gottesdienstbesucher ließen sich auf das Experiment ein. Wie sich herausstellte, war das Mahl ganz ohne Salz gekocht. Nach diesem Ergebnis gaben die Tester selbst die notwendige Würze ins Essen.


Fotos von Ulli Schmadel

Weiterlesen: Salziges Gemeindefest im Pfarrgarten