Es war anders als sonst: Ostern 2021

„Nächstes Jahr singen wir wieder Halleluja in der Kirche!“, lautete die Prognose nach dem Lockdown im Frühjahr 2020. Es sollte anders kommen. Auch Ostern 2021 wurde in den meisten evangelischen Kirchen in der Region weder gesungen noch gefeiert. Wegen der hohen Inzidenzwerte im Landkreis Alzey-Worms hatten die Kirchenvorstände im Kühlen Grund noch am Abend vor Gründonnerstag die Präsenzgottesdienste abgesagt. Dabei hatten sie es sich mit ihrer Entscheidung nicht leichtgemacht. Was in der Kürze der Zeit bis zu den Feiertagen vorbereitet werden konnte, wurde getan: Im Wahlheimer Gemeindehaus schmückten Heike Bläßer und Pfarrerin Anja Krollmann ein Osterfenster mit Holzkreuz und blühenden Frühlingsboten wie Osterglocken, Primeln, Hyazinthen und Senfpflanze. „Jesus lebt“ haben sie als Botschaft über das Kreuz geschrieben.

Das Gemeindehausfenster in Wahlheim predigte Ostern auf seine Art. Foto: Heike Bläßer
Das Gemeindehausfenster in Wahlheim predigte Ostern auf seine Art. Foto: Heike Bläßer

 

Ein brennendes Osterlicht machte Wohnung und Ostertag heller.  Foto: Elke Zorner
Ein brennendes Osterlicht machte Wohnung und Ostertag heller. Foto: Elke Zorner

 

Nachdem die Gottesdienste ab Karfreitag bei allen, die sich für einen Kirchenbesuch an den Feiertagen angemeldet hatten, vom Pfarramt aus telefonisch abgesagt worden waren, packte die Pfarrerin 35 kleine Tüten mit jeweils einer Osterkerze und einem handgeschriebenen Kartengruß und brachte sie am Karsamstag zu den Menschen, die eine telefonische Absage erhalten hatten.  An offenen Fenstern, Haustüren und Hofeinfahrten wurde die Osterbotschaft auf Distanz weitergegeben. Dabei gab es viele Gespräche, wurde Freude miteinander geteilt und gemehrt.

Auch zu den Kindern im Kettenheimer Grund, die gerne an einem Kindergottesdienst teilgenommen hätten, wurde ein Ostergruß im Namen des KiGo-Teams versandt. Dieses Mal kam der Gruß per Mail oder als WhatsApp an die Elternschaft. Im Anhang fanden sich drei Entwürfe für einen Kindergottesdienst Zuhause mit je einer Geschichte zu Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern, einem Gebet oder einer Mitmachaktion. Zum Beispiel gab es für Gründonnerstag das Rezept zum Brotbacken für die Feier eines Hausabendmahls. Zu Ostern gab es Tipps, wie sich ein Spaziergang abwechslungsreich gestalten lässt, etwa durch das Erzählen von Witzen oder Ostereierweitwurf. Auch so kann Ostern sein. A. K.